Jesu, Tod, Hasen, Fische und die Buddhas

Alles was nicht in die anderen Foren passt

Moderatoren: Pedro, Barbara

Antworten
Benutzeravatar
Stephan
Site Admin
Beiträge: 683
Registriert: So Dez 19, 2004 5:31 pm
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Jesu, Tod, Hasen, Fische und die Buddhas

Beitrag von Stephan » Sa Dez 15, 2007 2:15 am

Nach der interessanten Diskussion im KuKuC hier ein Paar Antworten:

Jesu starb Karfreitag am Kreuz und ist 3 Tage später (Karfreitag mitgezählt) am Ostermontag auferstanden. (Hatte da jemand nicht die Theorie er sei erst 40 Tage nach dem Tod auferstanden...? Zombie...? ;-) )

Hasen und Ostereier sind (neu-)heidnische Bräuche, die erst ab dem 17. Jahrhundert belegt werden können. Genauso wie das Osterfeuer. Übrigens leitet sich Ostern wahrscheinlich von Osten ab wegen Sonnenaufgang -> Auferstehung. Das hatten wir auch so in der Art raus!

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Ostern (Extra für Katrin nur der Link!)



Zum christlichen Fisch, dem man auf den Heckklappen so mancher Kombis findet:

"Eine mündlich tradierte und später in Schriftform festgehaltene Version erzählt, dass der Fisch als unauffälliges christliches Erkennungszeichen verwendet wurde. Das griechische Wort für Fisch ἰχθύς [ikʰtʰýs] (ichthýs) enthält ein kurzgefasstes Glaubensbekenntnis:

IΗΣΟΎΣ
Iēsous [iɛːsǒːs] „Jesus“
ΧΡΙΣΤΌΣ
Christós [kʰristós] „der Gesalbte“
ΘΕΟΎ
Theou [tʰeǒː] „Gottes“
ΥΙΌΣ
Hyiós [hyi̯ós] „Sohn“
ΣΩΤΉΡ
Sōtér [sɔːtɛ̌ːr] „Retter“/„Erlöser“"

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Fisch_(Christentum)

Bettina meinte der Fisch ist ein christlicher "Insider". Treffer! :)



Zu den verschiedenen Buddha Darstellungen (Statuen) die man hier in Deutschland in jedem Eso-Shop findet:

1.) jung, schlank, gerade aufrecht sitzend, ernst und
2.) alt, dick, und lachend

habe ich leider noch nichts gefunden.

Theorien waren entweder Buddha vor bzw. nach der Erleuchtung oder Darstellungen aus verschiedenen Ländern...


Wo sind die Experten? Bremen soll voller Spiritualität sein!

Dirk
Forum-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Di Jan 09, 2007 8:22 pm

Jesu Auferstehung

Beitrag von Dirk » Sa Dez 15, 2007 12:37 pm

Jesus ist am Ostersonntag auferstanden. Es ist eine eigentuemliche Zaehlweise fuer den modernen Menschen, wenn behauptet wird, es seien 3 Tage nach der Kreuzigung gewesen. Karfreitag wird tatsaechlich mitgezaehlt. Also Freitag, Samstag, Sonntag. Wir wuerden heute sagen, es waren anderthalb Tage. Er ist 3 Uhr nachmittags gekreuzigt worden und bei Sonnenaufgang Sonntag auferstanden.

Benutzeravatar
Stephan
Site Admin
Beiträge: 683
Registriert: So Dez 19, 2004 5:31 pm
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Stephan » Sa Dez 15, 2007 8:00 pm

Oh ja, danke für die Berichtigung.

3 Tage hört sich wohl besser an als 1,5.

Benutzeravatar
Otfried
Power User
Beiträge: 49
Registriert: Do Feb 16, 2006 4:48 pm

Re: Jesu, Tod, Hasen, Fische und die Buddhas

Beitrag von Otfried » Fr Dez 21, 2007 1:16 pm

Stephan hat geschrieben: Zu den verschiedenen Buddha Darstellungen (Statuen) die man hier in Deutschland in jedem Eso-Shop findet:

1.) jung, schlank, gerade aufrecht sitzend, ernst und
2.) alt, dick, und lachend

habe ich leider noch nichts gefunden.

Theorien waren entweder Buddha vor bzw. nach der Erleuchtung oder Darstellungen aus verschiedenen Ländern...
Die verschiedenen Charaktere des Buddha stellen m.W. den achtfachen Pfad zur Erleuchtung dar. Oder anders ausgedrückt: Man kann reich, schlank, dick, ernst, lachend .... sein, und, wenn man sich entsprechend verhält erleuchtet werden.

Daneben gibt es natürlich in verschiedenen Kulturkreisen andere Buddha Statuen, bspw. die sehr Ernsten aus Südostasien.

Saludos,
Otfried
Salsa la vida

Angela
Forum-Neuling
Beiträge: 5
Registriert: So Mär 09, 2008 2:48 pm
Wohnort: Bremen

Beitrag von Angela » So Mär 09, 2008 11:29 pm

und noch ein wenig lieb gemeinte Besserwisserei:
Jesus ist der Nominativ, Jesu (ohne s) der Genitiv.

Bsp.: Jesus war knorke.
Jesu Tod war keine lustige Sache.

Antworten