NEUES ZU WEIHNACHTEN

Alles was nicht in die anderen Foren passt

Moderatoren: Pedro, Barbara

Antworten
Dirk
Forum-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Di Jan 09, 2007 8:22 pm

NEUES ZU WEIHNACHTEN

Beitrag von Dirk » Fr Dez 07, 2007 5:25 pm

Ein Bremer Salsataenzer war schriftstellerisch taetig. Er hat nun eine Sammlung von Geschichten, Gedichten und Texten im Selbstverlag herausgebracht. Leider haben diese wenig mit Salsa zu tun. Aber als Entschaedigung dafuer, dass ich hier Werbung fuer mein Buch mache, darf ich vielleicht ein Salsagedicht einfuegen. Info zu meinem Buch gibt es auf http://www.dirk-klose.com

Salsa

Wenn Mann und Frau sich begegnen im Tanz,
Sind wir Zeuge einer brisanten Allianz.
Insbesondere das Feuer kubanischen Salsas
Entfacht Leidenschaft wie sie nicht kennt der Walzer.
Muss er auch führen, die Kontrolle behalten,
Spürt er doch auch die Versuchung walten,
Sich loszulassen; er fühlt das Begehren;
Er kämpft es darnieder, will es wehren;
Sie lockt und erfreut sich.
Er will, doch er sträubt sich.

Die Musik, sie spielt weiter,
Unschuldig und heiter.
Doch weckt sie der menschlichen Zagheit zuliebe
Durch Rhythmus und Kraft die innigsten Triebe.
Sie erregen und suchen die höchste Ekstase,
Der Takt bremst sie aus bis zur nächsten Phase,
Wo Melodie von neuem belebend erklingt,
Der Sänger von Liebe und Leiden singt,
Wenn der Rhythmus neue Spannung fordert,
Siegt die Lust und das Feuer lodert.
So sehn wir beim Tanze das Leiden im Kleinen
Das wir kennen und lieben im Leben, dem reinen.
Denn, was ist im Alltag die Antriebskraft?
Es ist die Spannung, das Lösen: die Leidenschaft.

Antworten