Ausreden beim Tanzen?

Alles rund um Salsa-Stile, Tanz-Technik, Ausdruck. Figuren und Lernmethoden.

Moderatoren: Pedro, Barbara

AbsolutBeginner

Beitrag von AbsolutBeginner » Do Apr 27, 2006 2:52 pm

Kennt Ihr eigentlich den kürzesten Salsa Witz??? Nein????

:roll: Ich kann es!!! :roll:

Also, ich kann es nicht, also brauch ich auch keine Ausreden...

...wenn mir allerdings Aga weiterhin so viel beibringt, werde ich vorher immer eine Runde Golf spielen, um dann voller Lobpreisung meiner vorherigen Leistung und Anstrengung in die Prozentrechnung einzusteigen :D

Agnieszka (Aga)

Beitrag von Agnieszka (Aga) » Do Apr 27, 2006 3:56 pm

Stephan behauptet auch von sich konservativ zu sein und manch anderer auch...habe noch nie gehört das dies eine tänzerische Entwicklung in Richtung "on line" verhindert :D
Zuletzt geändert von Agnieszka (Aga) am Do Apr 27, 2006 4:08 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Agnieszka (Aga)

Beitrag von Agnieszka (Aga) » Do Apr 27, 2006 4:08 pm

Das führt oft zu der paradoxen Situation, dass sehr fortgeschrittene Tänzer, die durch die lange Beschäftigung mit Salsa, Salsa zum Teil ihrer Persönlichkeit haben werden lassen, viel schneller beleidigt sind und weniger Spaß am Tanzen haben, da sie angestrengter sind.
Wir wollen doch hier nicht über Persönlichkeitsprofile diskutieren, oder ?
Je besser man tanzt desto angestengter ist man? Kann ich nicht nachvollziehen...
st bei mir Gott sei Dank nicht so. Je besser ich werde, desdo entspannter werde ich auch. Auch habe ich das Gefühl, dass das für den Großteil aller anderen fortgeschrittenen Tänzer gilt.
Ganz deiner Meinung Pedro...ich finde, daß die fortgeschrittenen Tänzer immer entspannter werden. Das gilt auch für dich :wink:

Tara (Andrea)

Interessanter Beitrag

Beitrag von Tara (Andrea) » Do Apr 27, 2006 5:04 pm

Hi Leute, tolles Forum. Hab mal gestöbert und bin erstaunt, dass hier einmal von männlicher Seite ein Thema aufgegriffen wird, dass mich in ähnlicher Brinsanz nervt... WER ist bloß Schuld, wenn's nicht klappt mit den Figuren??!! Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass die Begegnung im Tanz eine (besonders schöne!) Form der Kommunikation sein sollte. Eben mit unterschiedlichen Rollen für Frau und Mann. Wenn diese unterschiedeichen "Aufgaben" des "Zuhörens, Aufnehmens, sich leiten lassen, Impulse Kreativ weitverarbeiten" und die des "Klare Impulse geben, Vorausschauen, für ausreichend Raum sorgen, Richtung weisen" nicht WECHSELSEITIG gewürdigt wird - na dann nerven wir uns immer schön weiter an. Ich habe mich schon sehr sehr oft gefragt, warum dies im Unterricht nicht beachtet wird. Bei einem guten Tango-Workshop wird man z.B. die Erfahrung machen, dass jeder mal führt um die Schwierigkeit dieser Aufgabe kennen zu lernen. Weiter ist es eine super gute Erfahrung für alle "Nur-Führenden", sich darüber klar zu werden, das sich führen lassen, nicht bedeutet einfach nichts zu tun, sondern Dauer-Konzentration und sowas wie Hingabe erfodert, die durchaus nicht in unserem alltagsüblichen Repertoire geübt wird. Auf jeden Fall gibt es Leute, die einen Perspektivwechesel nicht auf die Reihe bekommen und im Meckern feststecken... wie schade und so unsinnig. Vermutlich machen wir es uns auch manchmal damit einfach zu leicht, wenn was nicht klappt. Und nebenbei: Dauerentschuldigungen sind genauso unpassend wie "Du bist schuld" - in erster Linie wollen wird doch Spaß und Leichtigkeit leben - wo geht das besser als bei Salsa....;o)...! Grüße!

Like

Beitrag von Like » Do Apr 27, 2006 5:24 pm

dass die Begegnung im Tanz eine (besonders schöne!) Form der Kommunikation sein sollte. Eben mit unterschiedlichen Rollen für Frau und Mann. Wenn diese unterschiedeichen "Aufgaben" des "Zuhörens, Aufnehmens, sich leiten lassen, Impulse Kreativ weitverarbeiten" und die des "Klare Impulse geben, Vorausschauen, für ausreichend Raum sorgen, Richtung weisen" nicht WECHSELSEITIG gewürdigt wird - na dann nerven wir uns immer schön weiter an. Ich habe mich schon sehr sehr oft gefragt, warum dies im Unterricht nicht beachtet wird.
Hi Andrea,

mach mal bei Stephan und Aga eine Probestunde...da findest du alles was du brauchst. Sie gehen auf die Kommunikation beim Tanzen ausführlich ein, sie beachten beide Rollen (die Frau läuft nicht nur so nebenbei mit) gehen auf sehr viele Details ein und haben Ahnung von dem was sie tun.

Tara (Andrea)

Hi Like...

Beitrag von Tara (Andrea) » Fr Apr 28, 2006 1:54 pm

...vielen Dank für den Tipp - schön zu hören, wenn es sich ergibt, schnupper ich nach dieser Empfehlung ganz neugierig mal rein...;o)

Benutzeravatar
Stephan
Site Admin
Beiträge: 684
Registriert: So Dez 19, 2004 5:31 pm
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Stephan » Mo Mai 01, 2006 3:22 pm

Hab zwei neue Ausreden:

1. Die Palme war im Weg (Universalausrede)
2. Dein Hut ist zu hoch (Wenn man der Frau auf den Kopf gehauen hat)

Wichtig bei Ausrede 2: Die Frau muss einen Hut aufhaben, sonst wird's unglaubwürdig! ;-)

Benutzeravatar
mr.hyde
Top Poster
Beiträge: 241
Registriert: Fr Sep 09, 2005 8:18 am
Wohnort: Bremen

Beitrag von mr.hyde » Di Jun 13, 2006 1:02 pm

Ist jetzt vielleicht etwas off-topic...

Als ich neulig eine mir unbekannte Frau zum Tanzen aufgefordert habe, sagte Sie mit mit großen Augen und erschrockenem bis leicht entsetztem Blick:

Ich bin verheiratet. :shock:

Benutzeravatar
Pedro
Top Poster
Beiträge: 107
Registriert: Sa Jan 21, 2006 3:10 pm
Wohnort: Bremen

Beitrag von Pedro » Di Jun 13, 2006 1:49 pm

Zur Kuriositätensammlung kann ich auch einiges beitragen. Ein Beispiel:

Es beschwerte sich mal eine mir unbekannte Frau im ersten Tanz, nach den ersten vier Takten: "Kannst du bitte nur Figuren tanzen? In der geschlossenen Tanzhaltung ist mir das zu eng und unangenehm." (Bei der hatte ich Chancen!) Da war ich kurz davor, ihr vorzuschlagen: "Dann geh doch im Nebenraum tanzen. Dort besteht keine Gefahr, dass ich dich berühren könnte." Tatsächlich habe ich aber nichts gesagt und es nach dem ersten Tanz damit bewenden lassen.

Später, in einer ähnlichen Situation (ja, das ist mir tatsächlich zweimal passiert - bin halt ein Frauentyp) habe ich allerdings gesagt: "Wenn es dir nicht passt wie ich tanze, dann lassen wir es eben", und habe sie mitten im Stück auf der Tanzfläche stehen lassen. Dazu muss ich allerdings noch sagen, dass die Situation schon etwas verschärfter war, weil sich die Frau auch vorher schon fast pausenlos über meine Führung beschwert hatte und ich schon ziemlich genervt war. Tatsächlich habe ich nur deswegen Grundschritt getanzt, weil sich die Frau so schlecht führen ließ. Normalerweise reagiere ich nicht so drastisch!

Benutzeravatar
Stephan
Site Admin
Beiträge: 684
Registriert: So Dez 19, 2004 5:31 pm
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Stephan » Di Jun 13, 2006 2:02 pm

:D

Und das gerade bei Dir Pedro. Du tanzt nicht mal besonders eng und Deine Führung gehört zu den Besten in der Szene.

Unglaublich!

Benutzeravatar
Kathrin
regelmäßiger Gast
Beiträge: 15
Registriert: So Apr 23, 2006 7:56 pm
Wohnort: Bremen

Beitrag von Kathrin » Mi Jun 14, 2006 1:54 pm

Juhu zusammen,

nicht immer so negativ Ihr Lieben, wie wärs denn mal mit:

- "Tut mir leid, aber ich bin deinetwegen so aufgeregt dass ich gerade alle Figuren vergessen habe."
- "Du siehst so toll aus, dass ich ohnmächtig werden würde, wenn ich dich im Arm halte"

Damit kann man doch nur punkten, oder?

Benutzeravatar
Pedro
Top Poster
Beiträge: 107
Registriert: Sa Jan 21, 2006 3:10 pm
Wohnort: Bremen

Beitrag von Pedro » Mi Jun 14, 2006 2:40 pm

Und warum sollte mir daran gelegen sein, die Situation zu retten, bzw. zu punkten? Stell dir mal vor, ich wäre total scharf auf die Frau (was in meinen Beispielen allerdings nicht der Fall war) und würde es schaffen die Situation zu bereinigen, ja vielleicht sogar so umzudrehen, dass sie mich plötzlich total toll findet. Irgendwann später würde sie zu mir sagen: "Ich möchte mit dir schlafen, aber du darfst mich nicht berühren dabei."...

Benutzeravatar
mr.hyde
Top Poster
Beiträge: 241
Registriert: Fr Sep 09, 2005 8:18 am
Wohnort: Bremen

Beitrag von mr.hyde » Do Jun 15, 2006 7:46 am

@kathrin: Eigentlich mach ich das immer so...

Nur wenn wir beide zusammen Tanzen bin ich so dermaßen hin und weg, dass mir diese Ausreden auch gerade nicht einfallen, bzw. sie nur noch gebrochen formulieren kann.....

:mrgreen:

Benutzeravatar
Pumuckl_spinnt
Top Poster
Beiträge: 56
Registriert: Di Mär 14, 2006 1:25 pm
Wohnort: Bremen

Beitrag von Pumuckl_spinnt » Fr Jun 16, 2006 9:49 am

Heul: zu mir sagt mr. Hyde nie so was.... Bin nun gaaaanz traurig... :evil:

Benutzeravatar
mr.hyde
Top Poster
Beiträge: 241
Registriert: Fr Sep 09, 2005 8:18 am
Wohnort: Bremen

Beitrag von mr.hyde » Mo Jun 19, 2006 12:52 pm

Pumuckl_spinnt hat geschrieben:Heul: zu mir sagt mr. Hyde nie so was.... Bin nun gaaaanz traurig... :evil:
...und ich dachte immer die Taten würden zählen. Und schliesslich vergesse ich doch ständig die Figuren?! :roll:

Was kann es sonst für einen Grund dafür geben als deine atemberaubenden Bewegungen beim Ladystyling und dein herzerweichendes Lächeln dabei.... :mrgreen:

Antworten